Georg Rejam

Ich beobachte..

Erlebnisse anderer verwandle ich in Geschichten, die zum Reflektieren und Nachdenken anregen wollen, aber auch zum Schmunzeln einladen.
Schreiben bedeutet für mich, sich mit der Welt wie sie ist auseinander zu setzen, sowie auszuloten, wie sie sein könnte.

 

 

Georg-Rejam-PortraitGeorg-Rejam-Collage

georg.rejam@majer-rejam.com

facebook.com/Georg-Rejam

Georg Rejam, studierte Soziologie, Philosophie und Geschichte, lebt derzeit in Wien, Tirol und dazwischen. Seit 2003 ist das literarische Schreiben ein fixer Bestandteil in seinem Leben. Er ist Gründungsmitglied der Autorengruppe Textmotor.Georg Rejam in Action

 

 

Eigenständige Veröffentlichungen

Aus Steiners Welt

Aus-Steiners-Welt-Georg-Rejam

Einezelpreis: 19,90 Euro bei Hollitzer-Verlag

Ebenso erhältlich als e-book auf Amazon

Leseprobe

 

 

 

 

 

 

Einfach drauflos

Einzelpreis: 25 Euro zzgl. Versandkosten (Bestellung: office@majer-rejam.com)

Auch erhältlich als Sonderband mit eigenem Cover und Vorwort    (siehe spezial Angebot für Unternehmen)

Ebenso erhältlich als e-book auf XinXii

Leseprobe

 

 

 

 

 

 

Beiträge in Anthologien und Literaturzeitschriften

Literarium

  Krasse Qualitätsmängel (2016);
in: Literaricum 6; Pilum Literatur Verlag, Strasshof

 

 

 

 

 

dazwischen  Dazwischen – Anthologie Textmotor (2015);
Pilum Literatur Verlag, Strasshof

 

 

 

 

 

Literacium4  ab:gebrochen_worden (2015);
in: Literaricum 4; Pilum Literatur Verlag, Strasshof

 

 

 

 

 

Alle Jahre wieder (2014); auf: tirolersalz.at/halltal-wanderung

 

Finisterre in Driesch_2013  Finisterre- bis ans Ende der Welt (2013);
in: Driesch #14: Brandung

 

 

 

 

 

welten  Die Zeiten haben sich geändert (2012);
in: Brüchige Welten –
Anthologie
(Hrsg. Schachinger, M; Fleischmann, D.)

 

 

 

 

 

schachinger_schutzumschlag VORFINALE.indd  Das Erwachen des Dr. Meridius (2011);
in: Identitäten. Spuren schreiben, Spuren lesen
Anthologie (Hrsg. Schachinger, M.)

 

 

 

 

 

1017_schreibspuren_final  Leichtigkeit (2010); in: Schreibspuren – Anthologie (Hrsg.  Schachinger, M.)

  Fremd in Ottakring (2010), in: Schreibspuren (Hrsg. Schachinger, M.)

  Der neue Garten (2010);  in:  Schreibspuren (Hrsg. Schachinger, M.)

 

 

 

Bar de Camino (2010); veröffentl. Beitrag bei den Solothurner Literaturtagen

Einfach drauflos (2007) Kurzgeschichte Finalist bei den write-movie Wettbewerb

 

Künstler/Literaturfreunde

2014-02-16 19.06.33

 

 

 

 

 

Michael Majer

Künstler

Bildergalerie

 

AntonSix

 

 

 

 

 

Anton Six

Maler und Schriftsteller

antsix.com